RĂ¼diger Knobel | info@simplexmobility.de

 

 

Der Fernreiseverkehr in Deutschland ist seit dem 1. Januar 2013 um eine Variante reicher. Mit der Liberalisierung des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) kann man seit Beginn des Jahres mit dem Reisebus auf einer ganzen Reihe von Fernbuslinien kreuz und quer durch Deutschland reisen.

 

Die bisherige Entwicklung des Fernbus-Marktes in den zurückliegenden Monaten ist durchaus beachtlich und gibt Anlass zu der Vermutung, dass sich dieses Segment langfristig, erfolgreich neben den Verkehrsträgern Eisenbahn und Flugzeug wird etablieren können.

 

Simplex Mobility hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Entwicklung zu begleiten und zu analysieren.

 

Allerdings soll auch der Schienenpersonenfernverkehr in diesen Betrachtungen nicht zu kurz kommen. Auf welche Weise sich diese beiden Verkehrsträger im Fernreiseverkehr in Zukunft untereinander beeinflussen, wird eine spannende Frage bleiben.

 

 

----------

 

 

Aktuelle Zahlen zur Fahrtenfrequenz und Linienanzahl im deutschen Fernbusmarkt

 

Nach einer längeren Pause ist es an der Zeit, um einen Blick auf das aktuelle Fernbusangebot in Deutschland zu werfen. Denn der Markt wird in diesem Sommer wieder etwas heterogener oder sollte man sagen etwas "bunter".

 

Durch den Einstieg von BlaBlaBus und Pinkbus ist seit Ende Juni auch ein bißchen Bewegung in die Statistiken und die Analysen gekommen. Die Fahrtenfrequenz über die Netze hinweg steigt leicht an, gleiches gilt auch für die Anzahl der genehmigten Fernbuslinien.

 

BlaBlaBus hat bereits ein ordentliches Tempo aufgenommen und betreibt aktuell schon 11 Fernbuslinien mit innerdeutscher Beförderung. Darin inkludiert sind auch zwei internationale Linien von/nach Frankreich bzw. Italien aus dem bisherigen Angebot von OuiBus und Marino.

 

Auf einigen dieser Linien weitet BlaBlaBus zudem seine Fahrtenfrequenz schrittweise aus. Neue Ziele und Verbindungen sind ferner für den August angekündigt.

 

Pinkbus startet zunächst auf drei Linien mit seinem Fernbusangebot und verbindet die Städte Berlin, Düsseldorf und München untereinander mit entsprechenden, täglichen nonstop-Verbindungen.

 

Zum download stehen an dieser Stelle wieder die Auswertungen zur Entwicklung der Fahrtenfrequenz und der Linienanzahl zur Verfügung.

 


Simplex Mobility_Analyse Fahrtenfrequenz 2019.pdf


Simplex Mobility_Analyse Linienstruktur 2019.pdf

 

 

Die Zahlen für die Monate Mai bis Juli sind vorläufig. Einige neue Linien von FlixBus sind in der Darstellung noch nicht eingearbeitet und im bisherigen Angebot von Touring/Eurolines hat es im Juli zudem ein paar Veränderungen gegeben, die statistisch ebenfalls noch nicht abschließend berücksichtigt sind.

 

Rüdiger Knobel, 31. Juli 2019

 

 

----------

 

 

Umfrage zum Fernbusmarkt/Fernbusverkehr

 

Philipp Miller studiert an der TU Dresden im Master Studiengang "Verkehrswirtschaft". Im Rahmen seiner Masterarbeit am Lehrstuhl für Tourismuswirtschaft beschäftigt er sich unter anderem mit dem Betrieb der Fernbusbahnhöfe. Einen Teil seiner Arbeit stellt eine Online-Befragung zu diesem Thema dar (siehe nachfolgenden Link).

 

https://www.umfrageonline.com/s/e88398c

 

 

Kurzinfo von Philipp Miller zu seiner Online-Umfrage:

 

Der Verkehr durch Fernbuslinien nimmt stetig zu und es müssen die notwendigen Voraussetzungen geschaffen werden, um Passagiere und Gepäck sicher zu befördern. Unter anderem muss die Sicherheit auch an den Fernbushaltestellen stets gewährleistet sein. Nicht an allen Fernbushalten in Deutschland ist ein gefahrenloser Fahrgastwechsel und die Be- und Entladung des Gepäcks möglich. Unter anderem ist dies ein Grund, warum ich mich mit den Ansprüchen an den Betrieb moderner Fernbusbahnhöfe im Rahmen meiner Masterarbeit beschäftigte. Im Fokus stehen dabei auch die Erwartungen die Fernbus-Reisende an eine moderne Fernbusinfrastruktur stellen.


Über eine rege Teilnahme an der Online-Befragung würde ich mich freuen. Eine regelmäßige Nutzung von Fernbussen stellt dabei in diesem Zusammenhang keine Grundvoraussetzung dar.

 

 

----------

 

 

Wer mit wem - Kooperationen in der Fernbusbranche

 

Über Kooperationen im Fernbuslinienverkehr bauen die Fernbusanbieter sowohl ihre Vertriebsstrukturen als auch ihr Linienangebot weiter aus.

 

Zugleich entsteht die Möglichkeit einer besseren Auslastung von bestehenden Verbindungen, während neue Ziele, Regionen und Länder Einzug in die eigenen Fernbusnetze finden.

 

 

Die Darstellung zeigt eine Auswahl wichtiger Kooperationen im deutschen und internationalen Fernbusmarkt.

 

 


Simplex Mobility_Analyse_Kooperationen.pdf

 

 

Königswinter im Juli 2016

 

 

 

fernbusliniennetz.de_____________simplexfernbus_____________fernbusliniennetz.de_____________simplexfernbus_____________fernbusliniennetz.de_____________simplexfernbus